Deutscher Rum von Schloss Neuenburg

In Allgemein, Blog
Melasse-Fermentation
Fermentation von Melasse
Sorgfalt beim Brennen

Hautnah dabei: Die Erschaffung eines neuen deutschen Rums in Sachsen-Anhalt!

Rum-Freunde aufgepasst! Ich war am Montag, 03.07.2017, als Geburtshelfer unterwegs. Und zwar in einer ganz besonderen Mission! Gegen 08.56Uhr ist in der Edelbrennerei Schloss Neuenburg etwas ganz außergewöhnliches geschehen: ein neuer Deutscher Rum wurde geboren oder erschaffen, ganz wie man will.

Nachdem die Vergärung einer ordentlichen Menge Bio-Zuckerrohrmelasse aus der Karibik hervorragend lief und ein vollaromatischer, estherreicher Zuckerwein entstanden ist, wurde der Brennapparat angeworfen.

Vorher stand eine intensive Reinigung der Anlage, um optimale Brennbedingungen zu schaffen. Die Mühe lohnte sich, wie in der ersten Verkostungsprobe des frischen Destillates zu erkennen war. Über den mehrstündigen Brennverlauf detailliert zu berichten, würde hier zu weit führen. Wichtig ist, dass drei hochempfindliche, sensorisch geschulte Nasen und Gaumen die Abtrennung von Vor- und Nachlauf so feinfühlig abstimmen konnten, dass wahrhaftig ein neuer Stern am Rumhimmel geboren wurde.

In keiner Weise steht das frische Destillat (weder in Brennstärke, noch in „verdünnter“ Trinkstärke“) dem original karibischen Rum nach – ganz im Gegenteil: die handwerkliche Kunst des Brenners Matthias Hempel optimiert das Destillat zu einem Produkt von selten verkosteter Qualität. Leider müssen wir uns noch einige Zeit gedulden. Ein Teil des Brandes muss noch im Edelstahltank reifen (homogenisieren), bevor er als Weißer Rum in die Flaschen kommt. Der andere Teil des Destillates wird in Weisseiche-Fässer gelegt und darin gereift. So entsteht ein brauner Rum, dessen Entwicklung wir in den nächsten Monaten/Jahren äußerst sorgfältig überwachen müssen. Doch eines sei vorweg genommen: Wenn Enthusiasten die Kontrolle über die Reifung innehaben, sollte fast nichts schief gehen. Man darf sich auf einen der besten neuen deutschen Rums überhaupt freuen!

Es gehörte ein wenig Mut und eine gehörige Portion Abenteuerlust dazu, das Projekt „Deutscher Rum“ von Schloss Neuenburg zu realisieren. Bei der Verarbeitung der Melasse, der Vergärung und schließlich dem Destillieren ist es, als würde man Neuland betreten. Wenn die ersten Aromen zu riechen sind und man nach dem Vorlauf die erste Probe des jungen Destillates sensorisch und geschmacklich erfasst, fühlt man sich wie die damaligen Eroberer beim Entdecken einer neuen Welt.

Weitere News aus dem schönsten Laden in Taucha – Don Papa 10 Jahre

Es gibt in unserem vielfältigen Sortiment bereits eine Menge Rum-Sorten. Nur wenige polarisieren dabei wie der Don Papa Rum von den Phillipinen. Manch einer kauft ihn als lieb gemeintes Geschenk für den Herrn Papa. Schönes Wortspiel! Wieder andere Genießer haben sich in das intensive Aroma verliebt. In der Tat ist es so, dass man den sieben Jahre alten Don Papa Rum auch gut als Raumduft verwenden könnte. Macht aber sicher kaum jemand, denn man müsste das ausgetrunkene Gläschen alle paar Minuten nachfüllen… Der Rest kauft den Rum, schlicht, weil er schmeckt.

Nun trägt es sich hin und wieder zu, dass eine Palette mit ganz besonderem Don Papa mit dem Schiff aus Asien bei uns eintrifft. Mit der Löschung der wertvollen Fracht und dem Eintreffen der Palette beim Importeur fangen die Räder an, sich zu drehen. Die frohe Kunde erreicht uns und mit schneller Entscheidung bekommen wir unseren Teil der Flaschen zugesichert. Die nun folgenden Tage der Unsicherheit entspannen sich Knall auf Fall, wenn das geliebte Lieferantenfahrzeug vorm Eingang hält…und da ist er: Der neue Don Papa Rum mit 10 Jahren Reifezeit und einer unglaublichen Fülle an tollen Rumnoten, die noch viel spannender sind, als beim 7jährigen. Bei uns kostet die Flasche angenehme 54,90€, Sie können aber auch „online shoppen“ und 90 Euro bezahlen ;-).

Leider wird auch unser aktuelles Kontingent nur wenige Stunden oder Tage reichen. Wer eine Flasche haben möchte, sollte schnell sein…

Don Papa 10 Jahre
Whisky-Botschafter-Highland-Herold

Doch nicht nur der Don Papa Rum bereichert unsere Angebotspalette.

Vierteljährlich erscheint allerlei interessante Lektüre zum Lieblingsthema Whisky. So zum Beispiel der neueste Whisky-Botschafter zum Preis von 10,00€, was für die Fülle und die Aufmachung der Zeitschrift fair ist. Zum Anderen können sich Whisky-Interessierte und Fans des Lebenswassers auch den aktuellen Highland Herold bei uns abholen. Druckfrisch und als Geschenk von feinBrand Taucha liegt er im Laden bereit.

Noch ein Geheimtipp soll hier nicht unerwähnt bleiben: die sehr beliebten Blended Malt Whiskies aus der „Regional-Serie“ von Douglas Laing sind um zwei sehr feine Tropfen erweitert worden. Vom rauchig-knackigen Rock Oyster gibt es nun eine 18 Jahre alte Version. Man stelle sich vor, alle Malt Whiskies in der Mischung von den Inseln Arran, Orkney, Islay und Jura sind mindestens 18 Jahre fassgelagert!

Auch beim Timorous Beastie, welcher blumig-weich für die Highlands-Region steht verhält es sich so. Vier namhafte Highlands-Brennereien lieferten 18 Jahre gereifte Fässer für diesen feinen Blend.