Endlich ist er abgefüllt und steht im Regal -
der zweite Meissener Whisky von 2003

Die Meissener Spezialitätenbrennerei, mit Destillateurmeister Siegbert Hennig an der Spitze, hat es wieder getan: Der zweite Meissener Whisky aus Sachsen ist abgefüllt. Nach 12 Jahren Ruhezeit im Eichenfass und dem Abzug vom unvermeidlichen Angel’s Share konnten ganze 899 Halbliterflaschen abgefüllt werden. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Flaschen ausverkauft. Wir konnten uns ein kleines Kontingent sichern, welches ausschliesslich im Laden verkäuflich ist. Der Preis pro Flasche beträgt 96,90€, wobei aber jeder Euro gut angelegt ist! Nachfolgend die Verkostungsnotizen:

Stil: Der erste Eindruck kommt, gemäß der Stilrichtung der Meissener Spezialitätenbrennerei, ein wenig zurückhaltend und sanft daher. Kurzes Schwenken und Rollen im Glas weckt die Geister dieses 12 Jahre alten Single Malts aus Deutschland. Feine Noten von Toffee und Vanille werden begleitet von vollmundigem Marzipan und Walnuss. Die frische Blumigkeit und ein leichter Hauch Ananas und Limone geben dem Meissener Whisky ein sehr edles Profil.

Idealerweise gibt man dem Destillat etwas Zeit. Die braucht es, um sich bei Zimmertemperatur wahrhaftig und vollends zu entfalten. Dafür flutet der erste Schluck am Gaumen mit einer perfekten Mischung aus Intensität und Fülle an. Die herrlich weiche Textur bietet eine schöne Basis für den Geschmack. Zunächst schmeckt die Zunge Noten von reifen Pflaumen und duftigen Herbstblumen, dann kommen feine Vanille, sowie Nuancen von Creme Brûlee und Macadamia-Nuss hinzu. Die Eichennote ist dezent spürbar und keineswegs aufdringlich. Je länger der Malt auf der Zunge bleibt, desto stärker kommt der Einfluss von Orange und Grapefruit zum Tragen. Dazu passt die fein ausbalancierte malzige Süße, welche den Whisky auf seiner Reise aus dem Glas durchweg begleitet.

Dieser Meissener Whisky mit dem Destillationsjahr 03/2003 wurde im November 2015 aus einem einzelnen Fass abgefüllt. Es handelt sich um das Ergebnis 12 langer Jahre der Reifung im Weindestillat-Fass aus französischer Limousin-Eiche. Der Destillateurmeister Siegbert Hennig von der Meissener Spezialitätenbrennerei hat die Lagerung dieses Gerstenmalzdestillates überwacht und regelmäßigen Kontrollen unterzogen, um den optimalen Zeitpunkt für die Flaschenabfüllung bestimmen zu können. Bei Siegbert Hennig konzentrieren sich über 30jährige Erfahrung mit Edeldestillaten, Liebe und Hingabe zum Whisky und die dabei unbedingt notwendige Geduld. Im Vordergrund steht nicht ein fester Abfülltermin, sondern die Qualität des fertigen Produktes.

Das schlichte und zurückhaltende Design der Abfüllung ist beispielhaft für die Meissener Spezialitätenbrennerei. Alle 899 Flaschen des Meissener Whisky 2003 sind manuell abgefüllt und verschlossen, sowie einzeln handschriftlich nummeriert.